Freizeit-Planer

		
	

Urlaub im Schwarzwald und Elsass

Tipps+Interessantes

Nationalpark Schwarzwald

Hochplateau Hornisgrinde (1150 m)
Der Aussichtsturm auf der Hornisgrinde mit einer Höhe von 23 m
Blick auf die schneebedeckte Hornisgrinde im Nordschwarzwald
Wanderer bei ihrer Tour auf dem "Lotharpfad"
Der Lotharpfad - Walderlebnis- und Lehrpfad im Naturschutzgebiet Schliffkopf
Ein Erlebnis für Groß und Klein am Lotharpfad an der Schwarzwaldhochstraße zwischen Oppenau und Baiersbronn
Schwarzwaldhochstraße: Panoramablick über den Schwarzwald
Radfahren und andere Freizeitaktivitäten im Schwarzwald
Schneeschuhwanderung im Nationalpark Schwarzwald


Wilde Schönheit der Natur

Der Nationalpark Schwarzwald ist der erste und einzige Nationalpark Baden-Württembergs und besteht seit 2014. Er liegt am Hauptkamm des Nordschwarzwalds zwischen Schwarzwaldhochstraße und dem Tal der Murg. Eingeteilt in drei Zonen darf sich die Natur zwischen dem Teilbereich Hoher Ochsenkopf/Plättig und Alexanderschanze nun komplett frei entwickeln und entfalten. Die anderen beiden Zonen werden noch teilweise von Menschenhand gelenkt, wie z.B. beim Thema Artenschutz.

Insgesamt umfasst der Nationalpark 10.062 Hektar und es gibt viel zum Entdecken, Erleben und Genießen. Im nördlichen Teilbereich liegt der Ochsenkopf mit 1055 m. ü. NN, im Westen befindet sich der Mehliskopf, sowie der Nägeliskopf im Osten. Der Teilbereich Ruhestein reicht bis zur Hornisgrinde, dem höchsten Berg im Nordschwarzwald. Weitere Gipfel sind der Vogelskopf, der Schliffkopf oder der Seekopf. Oder besuchen Sie die tiefen Karseen Wildsee, Huzenbacher See, Mummelsee und Buhlbachsee oder die Oberläufe der Murg-Quellflüsse sowie die Allerheiligen Wasserfälle.

Durchzogen wird der Nationalpark von der malerischen Schwarzwaldhochstraße. Am Ruhestein befindet sich das Nationalparkzentrum von wo aus Wandertouren- oder andere Freizeitaktivitäten wie Radfahren, Langlauf oder Schneeschuhtouren gestartet werden können. Erleben Sie dunkelgrüne Wälder, Felsen, rauschendes Wasser, stille Moore und die wilde Schönheit der Natur. Erlebnispfade und ausgeschilderte Wege laden zum Erkunden dieses besonderen Teils des Schwarzwalds ein. Wie wäre es zum Beispiel einmal den Wald durch die Augen eines Luchses zu sehen - dann bietet sich der Luchspfad an. Auf dem Wildnispfad muss man schon mal über einen umgefallenen Baum klettern, denn der Wald wurde hier nach dem Sturm "Lothar" nicht verändert. Wer mehr über den Sturm erfahren möchte, entscheidet sich für den Lotharpfad, der zu verstehen gibt, wie sich die Natur seit dem Sturm entwickelt hat.

Hochweiden, die sogenannten Grinden, bieten traumhafte Ausblicke über den Schwarzwald und seine Täler. Erleben Sie den Nationalpark Schwarzwald mit seiner einzigartigen Pflanzen- und Tierwelt in unangetasteter Natur -  zu Fuß, mit dem Rad, barrierefrei, gemütlich oder abenteuerlustig. Es lohnt sich!

Erfahren Sie mehr zur Schwarzwaldhochstraße - Die beliebte Touristenstraße für Wanderer, Mountainbiker, Motorradfahrer, Skifahrer, ...