Freizeit-Planer

		
	

Urlaub im Schwarzwald und Elsass

Reise-Blog: Schwarzwald-Elsass

Ausflug in die "Welt der Kristalle" nach Dietingen

16.04.2017

01_Amethyst-Druse.jpg
02_Fossilienwand.jpg
03_Tyrannosaurus_Rex-Schaedel.jpg
04_Marienglas_Selenit_1000m_Tiefe.jpg
04_Marienglas_Selenit_2000kg_Schwer_China.jpg
05_Amethyst-Fluegel.jpg
06_Amethyst-Fluegel.jpg
07_Schade_zu_teuer.jpg

Im Schwarzwald gehen wir gerne wandern. Die Kids lernen die Natur kennen, drehen jeden Stein um und wollen alles wissen. Das macht uns allen Spaß.

Wenn das Wetter nicht so toll ist, braucht man jedoch ab und zu eine Alternative und zwar … plötzlich!

An vielen Orten (Zäune, Fassaden, usw.) habe ich die Werbe-Schilder „Welt der Kristalle“ gesehen und immer mal wieder gedacht: „Da müssen wir mal hin“. Und nun ist es soweit! Wir machen es einfach, weil Rottweil von uns nicht weit weg ist und man dafür nichts planen muss.
Also: Ab ins Auto, eine Rabe-Socke-Geschichte weiter und schon sind wir in Dietingen bei Rottweil.

Das Museum fällt durch seine rote Farbe von außen auf und die Kleinen sind schon von den Steinfiguren davor begeistert.

Im Inneren wollen die Kinder alle „Glitzersteine“ gleich genauer anschauen und losstürmen.
Stopp! Für Ausstellungsstücke braucht man Geduld und vielleicht auch mal einen zweiten Blick um alles zu erfassen und zu bestaunen.

Zuerst läuft man auf eine schöne Amethystdruse zu. Klar machen wir gleich mal unser erstes Foto.
Für die Kinder soll ich jeden noch so kleinen soooooo schöööööönen Stein fotografieren. Ich lasse mich aber gerne live begeistern und muss nicht alles durch die Linse sehen …
Also schlendern wir durchs Museum und entdecken in jeder Ecke was Neues.

Ein Dokumentationsfilm beginnt gleich. Also setzen wir uns hin und warten gespannt, was wir über die Fundgebiete Südbrasiliens erfahren werden. Es ist beeindruckend, was man über die Minen und den Abbau sowie über die Verarbeitung der Mineralien und Kristalle in diesem Film sehen kann. Nach 20 Minuten setzen wir unseren Rundgang fort und erklären den Kindern die Steine, Fossilien und Saurierskelette so gut es geht in eigenen Worten.

Auch wir als Eltern lernen verschiedene Dinge dazu (wie immer, wenn wir mit den Kids unterwegs sind) und sind von der Schönheit der Ausstellungsstücke begeistert.

Den Tyrannosaurus Rex kennen wir von zahlreichen Büchern, aber ein Original-Schädelskelett mit spitzen Zähnen zu sehen, ist etwas ganz anderes! Unser Junior wäre damals wahrscheinlich ein „kleiner Happen für Zwischendurch“ gewesen.

Sehr schön anzusehen ist auch das fossile Holz, das in mehreren Farben schon fast wie ein Gemälde aussieht.

Dieser Ausflug ist auf jeden Fall etwas für „Glitzerstein-Liebhaber“!

Ein kleiner Blogger-Tipp:
In Wolfach findet jährlich am ersten August-Wochenende das „Festival  Kristalle“- Internationale Wolfacher Mineralientage, statt. Diese überregionale Veranstaltung ist eine Mineralienbörse mit attraktivem Rahmenprogramm und dem Flair eines Sommerfestes.

Bis zum nächsten Mal!

Eure Infobaum-Bloggerin
Anne