Freizeit-Planer

		
	

Urlaub im Schwarzwald und Elsass

Reise-Blog: Schwarzwald-Elsass

Karlsruhe: Architektur und Kultur trifft Moderne

Karlsruher Schloss
Botanischer Garten

Karlsruhe wurde 1715 gegründet und erscheint in besonderer Architektur, denn Mittelpunkt der Stadt ist das Schloss, um das sich die Innenstadt fächerartig formiert. Besonders beliebt ist Karlsruhe aufgrund der Vielzahl an Museen und Kulturveranstaltungen. Das Schloss wurde von 1752 bis 1785 errichtet, brannte 1944 komplett ab, wurde zwischen 1950 und 1963 wieder neu aufgebaut und beherbergt heute das Badischen Landesmuseum sowie zahlreiche Ausstellungsräume. Weitere sehenswerte Museen sind die staatliche Majolika-Manufaktur mit Keramik, das Museum für Literatur im Prinz-Max-Palais, das staatliche Museum für Naturkunde oder die staatlichen Kunsthalle, in der man einige der wichtigsten Gemäldesammlungen in Deutschland findet. Der Schlossgarten im englischen Stil beinhaltet auch einen Botanischen Garten, in dem es sich wunderbar relaxen lässt. Karlsruhe gilt als "Residenz des Rechts" denn hier befindet sich der Sitz des Bundesverfassungsgerichts, dem obersten Gericht der Bundesrepublik Deutschland, unmittelbar neben dem Schloss im großherzoglichen Palais. Unbedingt besucht werden sollte die prächtige Pyramide auf dem Marktplatz. Sie ist das Grab des 1738 verstorbenen Fürsten und Stadtgründers Karl Wilhelm von Baden-Durlach und gilt gleichzeitig als Wahrzeichen der Stadt.  Einen Besuch im Badischen Staatstheater sollte man während eines Aufenthaltes in Karlsruhe ebenso einplanen, wie einen Abstecher zum ZKM Zentrum für Kunst Medientechnologie. Das Angebot des Staatstheaters umfasst sowohl Ballett, Oper als auch Schauspiel, wobei das große Haus insgesamt 1.200 Plätze und das 2011 gegründete junge Staatstheater rund 385 Plätze bietet. Das ZMK befindet sich in einem denkmalgeschützten Industriebau der ehemaligen Munitionsfabrik in Karlsruhe und beheimatet zwei Museen, eine Mediathek, drei Forschungsinstitute, ein Labor und Veranstaltungsräume.

Tolle Einkaufsmöglichkeiten mit zahlreichen Geschäften gibt es in Karlsruhe z.B in den Einkaufsmeilen in der Kaiser-, Karl- und Waldstraße, im Ettlinger Tor auf drei Ebenen oder in der Postgalerie. Mit über 800 Hektar öffentliche Parks und Grünflächen bietet Karlsruhe viele Erholungsflächen. Lohnenswert ist z.B. ein Besuch des Zoologischen Gartens, des Schlossgartens oder Botanischen Gartens. Der begrünte Friedrichsplatz präsentiert eine schöne Brunnenanlage, während sich hier im Winter die größte Kunsteisbahn Deutschlands unter freiem Himmel befindet.

Durlach ist ein östlich gelegener Karlsruher Stadtteil und älter als Karlsruhe selbst. Der verkehrsberuhigte Ortskern in mittelalterlichem Flair lädt zum Flanieren oder Einkehren in eines der zahlreichen Cafés oder Restaurants ein. Auch das Nachtleben kann sich sehen lassen. Wie es sich für eine Universitätsstadt gehört gibt es unzählige Bars, Lounges, Clubs und Diskotheken.