Planificateur de loisirs

		
	

Vacances en région Alsace et Forêt Noire

Reise-Blog: Schwarzwald-Elsass

Colmar - Hauptstadt des elsässischen Weins

Colmar
Colmar
Colmar
Colmar

Colmar wird auch die Hauptstadt des elsässischen Weins genannt, denn Colmar liegt direkt an der elsässischen Weinstraße. Umringt von kleinen Weindörfchen, nahe am Rhein und den Vogesen vereint Colmar alle Vorzüge des Elsass.

Die Stadt verbindet eindrucksvolle Kultur und das Flair einer Kleinstadt. Colmar ist Geburtsort von Bartholdi, dem berühmten Bildhauer und Schöpfer der Amerikanischen Freiheitsstatue. Demnach empfiehlt sich ein Besuch im Bartholdi-Museum. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten gehört das ehemalige Dominikanerkloster "Unter den Linden", das heute ein Museum ist und jährlich rund 300.000 Besucher lockt und Exponate aus der Urgeschichte bis zur zeitgenössischen und volkstümlichen Kunst bietet. Der berühmte Isenheimer Altar von Mathias Grünewald befindet sich in der Kapelle und ist das bekannteste Kunstwerk im Unterlinden Museum. Vom Platz vor dem Museum erreicht man die Rue des Têtes mit dem Maison des Têtes, einem herrlichen Fachwerkbau, den ca. 100 Kopfmasken zieren. Die Cathedrale St. Martin aus gelbem Sandstein aus dem 13. und 14. Jahrhundert präsentiert sich mit prachtvollen Glasfenstern, das bekannteste Fachwerkshaus "Zum Pfister" stammt aus der Frührenaissance und befindet sich nahe dem Martinmünster.

Colmar liegt am Fluss Lauch und besitzt ein kleines Fischerviertel, in dem die Fachwerkhäuser, Brücken und Mühlen saniert wurden, so entstand aus dem Fischerviertel "La Petit Venise" (Klein-Venedig). Idyllische, mit Blumen geschmückte Gassen und Fachwerkhäuser und die Kanäle mit seinen Trauerweiden an den Ufern ziehen Genießer und Künstler an. Sehr beliebt ist das Fotomotiv von der Petersbrücke auf Klein-Vendig. Eine Bootsfahrt lohnt sich, denn flussabwärts erreicht man die ebenso malerischen Viertel La Krutenau und Le Tanneur, das alte Gerberviertel.