Planificateur de loisirs

		
	

Vacances en région Alsace et Forêt Noire

Reise-Blog: Schwarzwald-Elsass

Weihnachtsmann-Werkstatt in Hornberg

12.11.2016

Weihnachtsmann-Werkstatt mit Markt auf dem Schloss-Hotel.
Im Gewölbekeller sind zahlreiche Stände aufgebaut.
Die Kinder durften bei diversen Mitmach-Aktionen dem Weihnachtsmann helfen.
Das Kellergewölbe mit weihnachtlicher Dekoration.
Im Rittermahl-Saal wurde Kaffee, Kuchen und Glühwein angeboten.
Im Biergarten boten weitere Stände Produkte und Leckereien an.

 

Es ist Samstag-Nachmittag, die Temperaturen sind einem November-Nachmittag entsprechend kalt, aber es ist trocken und die Luft ist frisch und gut. Ein Spaziergang zur Weihnachtsmann-Werkstatt, die an diesem Wochenende auf dem Schlossberg in Hornberg stattfindet, drängt sich nahezu auf.

Noch ein bisschen früh für Weihnachten denke ich, aber wenn schon etwas geboten ist, dann schauen wir uns das an. Die halbstündige Tour von Niederwasser nach Hornberg ist angenehm und leicht zu bewältigen, denn schließlich geht es immer leicht abwärts. In Hornberg beim Duravit Design Center angekommen, geht es jetzt noch ca. 15 Minuten aufwärts immer der asphaltierten Straße nach, vorbei am Schlossweier, bis wir schließlich das Schloss Hornberg hoch oben über den Dächern der Stadt erreichen. Jetzt sind wir doch noch ein wenig ins Schwitzen geraten. Aber der Aufstieg hat sich gelohnt. Schon vor dem Schloss klingt weihnachtliche Musik und einige Stände laden mit ihren Angeboten wie Tee, weihnachtliche Dekoration oder vielen Leckereien zum Einkaufen und Verweilen ein. Links neben dem Eingang ist eine Tür geöffnet und über eine steile Treppe gelangt man direkt ins Kellergewölbe des Schlosses. Der Weg führt durch einen schmalen Stollen, durch den man gebückt gehen muss, um sich nicht den Kopf anzustoßen bis man schließlich   das große Kellergewölbe erreicht – eine richtige Höhle! Das längliche Gewölbe wird von Kerzen beleuchtet und rechts und links befinden sich zahlreiche Stände. Immer wieder dazwischen befinden sich Stationen, an denen die Kinder aktiv werden können, um dem Weihnachtsmann zu helfen. Es werden Seifen hergestellt, Plätzchen gebacken oder Gipsabdrücke gemacht. In der weihnachtlichen Atmosphäre mit den beleuchteten Ständen und Dekorationen, gerät man wirklich schon etwas in Weihnachtsstimmung. Wir gehen das Gewölbe entlang, das durch einen weiteren schmalen Gang in einen zweiten Gewölbekeller führt. Auch hier bieten nochmals einige Stände Handwerkliches, Dekoration oder Schmuck an. Schließlich führt eine andere Treppe am Ende des Kellers wieder hinauf und man gelangt in den Rittersaal. Dort wo normalerweise die Rittermahle stattfinden, duftet es jetzt nach Kaffee und Kuchen, Glühwein und Punsch. Wir genehmigen uns einen Becher Glühwein, bevor wir wieder nach oben gehen und nun direkt im Inneren des Schlosses herauskommen. Wieder draußen angelangt, besuchen wir die restlichen Stände im Biergarten des Schloss-Hotels. Eine Runde durch den Schlosspark ist Pflicht und wir genießen wieder einmal den Blick über die Stadt, ins Gutachtal und auf die Schwarzwaldbahn. Wir entschließen uns noch eine Kleinigkeit zu essen, bevor wir den Heimweg antreten. Eine wirklich tolle Idee, den Gewölbekeller und das unverwechselbare Schloss-Areal für solche Veranstaltungen zu nutzen.

Tipp: Im Frühjahr findet jeweils die Osterhasenwerkstatt statt. Am besten schon mal vormerken und unbedingt besuchen.

Eure Infobaum-Bloggerin
Melanie