Freizeit-Planer

		
	

Urlaub im Schwarzwald und Elsass

Tipps+Interessantes

Die Kinzigtalbahn

Fahrt mit der Ortenau S-Bahn durch Alpirsbach.
Frühling mit dem Fahrrad genießen und vielleicht doch bald zusteigen?
Malerische Landschaften im ganzen Kinzigtal.
Kombinieren Sie Ihre Wanderung auf dem Flößerpfad mit einem Streckenabschnitt der Kinzigtalbahn.
Schiltacher Tunnel auf der Strecke der Ortenau S-Bahn.


und andere Regionalbahnen

Zahlreiche Regionalbahnen erschließen die Schwarzwald-Täler auf‘s Trefflichste und bieten Radfahrern, Wanderern und umweltbewussten Besuchern reiche Möglichkeiten für die Gestaltung eines gelungenen Tages. Auf einer Radtour z.B., können Sie einfach drauflosradeln und selbst entscheiden, wie lang die Tour werden soll oder Sie unternehmen eine Streckenwanderung oder Sie machen eine Mehrtagestour. Sehr willkommen sind die Züge auch bei unsicherem Wetter, in der Kinzigtalbahn ist die Mitnahme von Fahrrädern von Montag bis Freitag ab 9:00 Uhr und an den Wochenenden ganztags gratis.

Beispielhaft für eine Regionalbahn, wie oben beschrieben, stellen wir Ihnen hier die Kinzigtalbahn vor:

Das Kinzigtal ist eines der größten Täler im Schwarzwald und teilt ihn ungefähr in eine Nord- und eine Südhälfte. Das Tal verläuft, vom Ursprung des Flusses Kinzig aus gesehen, in einem Bogen von Ost nach West, am Anfang natürlich mit etwas mehr Gefälle, dann auf vielen Kilometern fast eben.

Insgesamt legen Sie vom Ursprung in Loßburg bis Offenburg ca. 70 km zurück. Danach fließt die Kinzig noch durch die breite Rheinebene und mündet schließlich bei Willstätt in den Rhein.

Die Kinzigtalbahn (Ortenau S-Bahn) fährt meist stündlich, teilweise halbstündlich die Strecke von Freudenstadt bis Offenburg bzw. bis Straßburg und hält an allen Bahnhöfen. Als Gast im Kinzigtal erhalten Sie von Ihren Vermietern die Konus Gästekarte. Diese berechtigt zur Benutzung aller Busse und Bahnen des Nahverkehrs im Schwarzwald. Steigen Sie also ein und besuchen Sie die zahlreichen Ausflugsziele, wandern Sie auf dem Flößerpfad von Loßburg nach Wolfach, radeln Sie auf dem wunderbaren Kinzigtal-Radweg oder besuchen Sie die sehenswerten Städte entlang der Bahn.

Was Sie entlang der Kinzigtalbahn unbedingt besuchen sollten:
Die Städte Schiltach und Gengenbach bestechen jeweils durch beeindruckendes Fachwerk, Haslach und Wolfach sind Marktstädte mit besonderem Charme, in Alpirsbach gibt es ein altes Kloster, in Hausach und Schenkenzell dafür jeweils eine Burgruine mit tollen Aussichten. Außerdem finden Sie an der Strecke weitere Attraktionen, zahlreiche, sehr unterschiedliche Museen, Freibäder, die Hansgrohe Markenwelt, die Gerberei Trautwein in Schiltach und viele weitere Ziele die einen Besuch wert sind.

Was Sie erwandern sollten:
Auf dem Flößerpfad von Loßburg nach Wolfach erleben Sie die alte Tradition des Flößens, Sie erfahren auf Infotafeln wie die Menschen in früherer Zeit die Kinzig für den Transport des Holzes genutzt haben und wie beeindruckend sie die teilweise schwierigen Lebensverhältnisse gemeistert haben. Auch pilgern können Sie im Kinzigtal: Der Kinzigtäler Jakobusweg führt von Loßburg bis Kehl, anschließend können Sie über Straßburg auf den Elsässer Jakobusweg wechseln.

Der Kinzigtal-Radweg hingegen ist klar auf Radfahrer, Inline-Skater, Familien mit Kinderwagen und ähnliche Nutzer ausgerichtet. Aufgrund des geringfügigen Gefälles kann fast jede/r den Weg nutzen und so die Schönheit des Tals erkunden. Ab Alpirsbach ist der Kinzigtal-Radweg barrierefrei ausgebaut, hierzu gibt es in den Tourist-Informationen eine spezielle Broschüre „Kinzigtal-Radweg für alle“. Und wie gesagt: In den Städten und Ortschaften entlang des Wegs finden Sie Stärkung und meist auch einen Bahnhof. Willkommen also in den Zügen der Kinzigtalbahn und in den zahlreichen Attraktionen des Tales.

Bildnachweise:
Fotos der Ortenau S-Bahn: Wolber Kommunikation

Foto Bahn mit "Flößerpfad-Kinzigtal-Schild": Tourist-Information Wolfach